Elisabeth’s Haus-Postille 03/2016


logo-postille#6f170d


Donnerstag …

Der Tod der Heckenschere?

IMG_4820

Andrea ist aber auch zu blöd … Arbeitet die doch gestern 2 Stunden im Garten, jätet erstes Unkraut (echt: Ende Februar), schneidet Gräser und: läßt danach die Heckenschere draußen liegen …


.

.

Hallo Ihr Lieben,

.

und heute morgen – Schock(!) – Schneeeee … Ich dacht‘ mich laust der Affe …

IMG_3274[1]

Montag hatten wir fast Sommer (16,5°), gestern war es zwar kühl, aber für den Garteneinsatz hat es gereicht. Und heute das. Andrea hat sich ganz schön die Augen gerieben, als sie nach dem Aufstehen nach draußen sah.

Nun – ich konnte es auch nicht fassen. Weiß – da wo ich gestern noch die ersten 2016er Löcher für meinen (Tennis-Garten-)Ball gegraben habe …


Momentan ticken die Uhren bei uns wieder anders. Jörg ist nicht da. Einfach weg. Sein Werkstatt-Korb („Sammeleimer“ für Zollstöcke) steht auf der Treppe …

IMG_4825

Von ihm? Keine Spur. Oh doch – ich habe nach ihm gesucht! Hab’s nicht verstanden. Wie kann ein Mensch einfach so vom Erdboden verschwinden? Wo ist um alles in der Welt ist nur das Loch in meiner Hütte?

Andrea sagte: das sei zu hoch für kleine Hunde … und was von Ferien und Pflügen der Pisten in den Dolomiten. In den was bitte? Und wieso Ferien? Wenn Ferien – dann nur mit mir,  nicht ohne mich!

Ich glaube Andrea kein Wort, klebe aber nun sehr an ihr. Nicht dass mir mein letztes Familienmitglied hier auch noch abhanden kommt.

Schön ist, dass wir seit ein paar Tagen viel länger schlafen. Gefällt mir. Andrea auch.

Und wir unternehmen viel. Wir gehen in den Wald, spielen „Zwergerl-Suche“ … und fahren (wie so oft) Zeugs weg (2x waren wir schon vollbeladen unterwegs – morgen geht es ein 3. Mal zur Deponie; wenn wir schon das große Auto hier stehen haben, muss sich das auch lohnen; Andrea räumt auf):

IMG_3268[1]

Andrea nennt das Müll. Mir ist das egal – es betrifft mich nicht, jedenfalls solange nicht meine Sachen in diesem Auto hier landen. Ja, und: solange ich immer mit dabei bin …

IMG_3263[1]

Andrea war klasse – sie hat mir gleich meine Transportbox auf dem Beifahrersitz festgemacht. Vorne fahren ist einfach toll (bin’s ja vom Smart auch so gewohnt). Ich muss doch auch mal rausgucken und nach Hund&Katz Ausschau halten können.

Toll ist nun auch, dass wir erst mittags frühstücken. Ich kann Euch sagen: ich mache dabei einen guten Schnitt … es gibt Hackfleisch oder Rindfleischstückchen für mich oder auch mal Fleischkäsbrötle ohne Brötle. Bin rundrum zufrieden. Jedenfalls mit der Versorgungslage und dem Entertainment.


Andrea ist aber nicht nur mit mir unterwegs, sondern auch mit ihrer Nähmaschine …

Ihr lest richtig: sie hat ein neues Hobby, wobei: sooo neu ist es eigentlich auch nicht … Sie hat ja mal in Amerika gewohnt, ganz in der Nähe zu einem Amish-Gebiet. Und da gab es immer wieder tolle Patchwork-Sachen (Handarbeiten) zu bestaunen.

Andrea wollte das auch lernen. Dann ist aber viel passiert in ihrem Leben (in dem, in dem ich noch gar nicht da war), und damit stand die Nähmaschine in der Ecke. Und nun stand Andrea vor der Frage: Maschine verkaufen oder endlich(!) nähen?

Sie hat sich für die Maschine und für das Nähen entschieden. Sie lernt nun, mit der Maschine umzugehen, zu nähen und zu patchworken.

IMG_4823

Und wenn es gut läuft, kriege ich eine neue Hundedecke …

Andrea sagt, daran kann man nichts falsch machen, weil der Hund es nicht genau sehen kann. Na, solange das Teil dann nicht nach Katze riecht, soll’s mir recht sein …

(Katzenhalter: nichts für ungut – aber Ihr wisst ja: bin ein Jagdhund bwz. sollte einer sein …).

Ja, und dann haben wir nun schon die „Halbzeit“ hinter uns, wie Andrea sagt (und ich es nicht kapiere). Am Sonntag kommt Jörg zurück. Ich glaube das erst, wenn ich es sehe.

Bisher hatte Jörg aber viel Spaß im Schnee – und noch mehr am Buffet (abends im Hotel – Andrea sagt, sie hört sein Jammern heute schon … und überlegt, der Waage die Batterie rausnehmen, und dann zu behaupten, das Ding sei kaputt).

So – für heute liebe Grüße, und ich werde mich dann mal in der Küche blicken lassen. Wir backen heute Zitronenkuchen im Glas …

Eure

name_2