Schlagwort-Archive: Messe

Elisabeth’s Haus-Postille 09/2015


logo-postille#6f170d


 

Montag …

 

Augenblicklich komme ich gar nicht zur Ruhe. Immer was neues …

.

Hallo Ihr Lieben,

ich habe gestern einen Ausflug gemacht, und zwar zur …

1_IMG_2727

( Tz-tz-tz … na, was denkt Ihr denn gerade?)

.

⇒ DIGA (Gartenmesse) in Tettnang.


Vermute, dass hängt klar wieder mit mir zusammen  hand-ja-nick.


Habe gestern Morgen ein kleines bisschen über die Stränge geschlagen. War gestern keine 10 Minuten im Garten, da war’s passiert:

1_IMG_2704

… Andreas neues Beet war (ist) gepflügt !

Ihre Blumen ? Im Eimer !

Andrea ? Sauer !

Jörg ? Saurer !

Anschiss kassiert (ja-jaaa, und wieder war der Cairn schuld). Erstmal Deckung unter dem Frühstückstisch gesucht, einen auf „lieb-Cairn“ gemacht, bis sich die dicke Luft hier wieder verzogen hatte:

1_IMG_2702


 Jörg dazu später: „Wenn ich nochmal einen Cairn aussuchen gehe, schaue ich mir zuerst den Garten des Züchters an!“ (So von wegen: viele Krater seien ein Ausschlussgrund und so … )


Mittags ging es jedenfalls los. Der Wettermann im Radio hat zwar was von Gewitter gesagt, aber darum kann man ja nicht Zuhause bleiben und warten, bis es passiert.

Schöner war es auf der kleinen Messe. Jörg hat schnell etwas entdeckt, dass er schick findet:

1_IMG_2711

Kann ich mir vorstellen – hab‘ gleich mal Maß genommen:  Platz genug für mich ist auch darauf … (durfte zwar nur mit den Augen testen, bin aber nicht blöd).

Hier hat Andrea den Jörg mal über/durch einen Spiegel fotografiert (Jörg sitzt mit mir hinter Andreas Rücken):

1_IMG_2736

Vor allem aber haben wir kurz „Hallo“ bei Stefan und Ulrike gesagt (Stefan hatte einen wunderschönen Stand auf dieser Messe, schick angelegt und mit vielen wirklich schönen Gartenbeispielen).

Natürlich war da viel los, so soll es ja auch sein. Trotzdem hatte Stefan 5 Minuten Zeit für Jörg – und Jörg hat ja noch seinen Gartenweg und meinen Rasen vor sich … Fachgespräch:

1_IMG_2726

Ich fand’s laaangweilig:

1_IMG_2723

Und durstig war ich auch. Manno war das da gestern auf den Wegen im Schloßpark staubig … krank-heiß .

Aber Stefan hatte einen großen Wassernapf aufgestellt (Pool, Teil der Ausstellung – und nix Hunde-Badeanstalt !):

1_IMG_2731

Andrea hatte zwar auch Wasser dabei – aber das hier war leckerer. Darüber hinaus hatte noch ein anderer Stand ein Herz für Hunde und auch eine Schüssel mit frischem Wasser vor dem Stand hingestellt. Das war wirklich schön. Nett die Leute da …


Und dann kam das Gewitter näher.

Es wurde dunkler. Gesehen hatten wir alles, spät war es inzwischen auch geworden. Nix wie weg.

Unterwegs hat das Radio wieder gesagt, dass auf unserer Strecke viel Wasser auf der Strasse steht (Wasser steht? Wie das denn – ich kenne es nur liegend). Kurz vor Meersburg fing der Regen an. Andrea schlug vor, dass wir die Abkürzung nehmen, Fähre fahren. Ging dann fix. Ran an die Fähre, rauf auf die Fähre, Klappe zu – los.

1_IMG_2747

Meersburg lag hinter uns:

1_IMG_2755

Genau richtig. Es wurde immer dunkler, und die Sturmwarnlaterne ging auch schon in einer Tour. Aber die Überfahrt war total ruhig.

Den ganz großen Regen hier bei uns haben wir wohl verpasst.


Jörg hat gestern gelernt:

Gewitter Zuhause und ich fange an zu schlottern bibber.

Gewitter im Auto? Kein Problem! Nix kann mich dann erschüttern, ich schlafe.

Andrea sagt, ich sei ein echter Gallier, sowas wie dieser Asterix und Obelix und so  (die haben ja auch immer Angst, dass ihnen der Himmel auf den Kopf fallen könnte – im Auto kann er das aber gar  nicht, so viel Platz für den Himmel ist da nämlich nicht).  Wie sagte Jörg: fahren wir halt künftig bei Gewitter Auto …


Heute Nacht dann: Rabatz an unserem „Konzertteich“.

Der Froschmann gab sein Bestes. Andrea sagt: nur ein toter Frosch ist ein guter Frosch! (Die Andrea soll bloß mal keiner fragen, ob sie mal einem Frosch über die Strasse helfen würde … 1000sterne2).

Und als ob das nicht genug wäre, bricht der Marder wieder bei uns ein. Dieses komische Kratzgeräusch da am Erker und Andrea dachte, sie hätte den Marder über den Balkon springen hören.

Andrea saß senkrecht im Bett. schock2

Das kann doch nicht wahr sein, dass dieses Mistviech zurück kommt? Wie beim Frosch: nur ein toter Marder …

Wir sind den vor 3 oder 4 Jahren losgeworden, im letzten Jahr hat er einen Einbruch bei uns versucht, hat aber gesehen, dass Jörgs „Lochverstopfung“ besser war, als die Zähne und Krallen des Marders. Nun hat er sein Glück an der anderen Erkerseite probiert, da wo der Kammerjäger zu gemacht hatte. Sieht aus, als hätte der Marder Erfolg gehabt … Wir werden es in der nächsten Nacht ganz genau wissen – und dann wieder mal den Kammerjäger bezahlen …

1_IMG_2767

Sieht aus, als hätte der Marder Erfolg gehabt … Wir werden es in der nächsten Nacht ganz genauer wissen(Jörg hinterfragte, ob der Marder wohl schon drinnen angekommen sei, Andrea meinte dem sei so) – und dann wieder mal den Kammerjäger rufen …*Seufz*…

Leute: In diesem Jahr ist die Natur gegen uns ! sauer

 

Liebe Grüße

Eure

name-elisabeth#6f170d