Schlagwort-Archive: Sommer

Elisabeth’s Haus-Postille 10/2015


logo-postille#6f170d


 

Donnerstag …

 

Leute – es sieht richtig nach Hochsommer aus. Auch bei uns. Gestern hat sich Jörg meine(!) Reise(stoff)tasche geschnappt, hat so sein Arbeitszeugs da reingestopft (Ihr wisst schon: Meterstab, Bleistift, Block und sowas) und dann mit Andreas kleinem Feuerstuhl ins Geschäft gerollert. Bin gleich megastutzig geworden. Nicht dass der sich von dannen macht, und ich daheim hocken bleibe …

Aber: er kam wieder. Gestern mal früher als sonst und stellte sich unter die Dusche. Hmmm … komisch … Grund genug für mich, an ihm dran zu bleiben.

Dann kriegte ich mein Ausgehkleidchen an (mein weißes Halsband, das schicke) und los gings … Radolfzell. Parkplatz so in der Nähe vom See. Raus aus dem Auto und ran an all die Nachrichten, die meine Artgenossen da hinterlassen hatten. Interessant, was so passiert ist, seit ich da das letzte Mal gelaufen bin. Hatte alle Pfoten voll zu tun, meine Grüße zu hinterlassen.


Richtig:  ich markiere (und Jörg dachte wirklich, sowas machen nur die Rüden lachen – inzwischen weiß er es besser 1 … ).


Ich hätte noch ewig laufen können. Blöd –  Andrea und Jörg hatten ein anderes Ziel: das Restaurant Vela im Jachthafen von Radolfzell.

Motto: wir leben da, wo andere Urlaub machen!

Gestern: ein fast echter Ferien-Abend auch für uns …

Andrea und Jörg hatten einen tollen Blick auf den See (Sonnenuntergang):

und ich einen kühlen Betonboden unter einem schattigen Tisch. So läßt es sich leben …

Abendessen am See (Zanderknusperle mit Salat – haben die die „Knusperle“ nicht hübsch serviert? – Klasse Idee sagt Andrea) …

Es war einfach nur schön. Auch für mich.

Zurück nochmal über eine große Wiese hin zum Auto und dann: noch eine Runde auf der Hollywoodschaukel im Garten. Es hätt‘ nicht besser sein können. Der Abend war mild, nicht mehr heiß und die Schnaken Gott-sei-Dank schon in den Betten (in ihren, nicht etwa unseren) – so mögen wir das!

Heute haben wir dann in der Zeitung gelesen, dass das derzeitige Sommerhoch ‚Annelie‘ wie die Nachrichtenleute sagen eine Namenspatin aus Konstanz hat … Was für eine schöne Geschichte dahinter …

Genießen wir doch die schönen Tage. Schnell sind die ja auch wieder rum, ehe wir uns versehen, hocken wir wieder drinnen. Das heißt heute für uns: ran an den Grill! (Wir frühstücken also nicht nur draußen, wir essen auch abends im Garten). Klasse – ich kann nebenbei durch die Büsche und Beete streifen …

Sonne mit Sonnenschirm

 Liebe Grüße aus dem „Annelie-Land“

Eure

name_2

 

.