(Bau)Staubschutztüren …

(Bau)Staubschutztüren …

… sind super. Sie hälten vieles auf und draußen. Nur nicht: einen Cairn … 😅.

Ich wollte vorhin partout in den (gerade entstehenden) „Fernsehraum“. Ich schaue da jeden Tag (jeden Morgen um korrekt zu sein) durch die Terrassentür, um zu beobachten, was da an der Seite morgens im Garten so los ist. Heute? Zugang zu. Also: Theater vor der „Tür“ 😫.

Jörg hat mir dann gezeigt, dass man prima durch den geöffneten Reißverschluss-Schlitz in den Raum gelangen kann. Soso … kann man also? Jörg dachte wohl so Pfote-für-und-nach-Pfote. Jörg denkt, ich lennke, nämlich = den Blick auf den Schlitz und nehme Anlauf (Andrea: war ja nicht zu überhören) …

Ein Sprung – und die Tür war Geschichte. Und Jörg am Jammern: er wollte die doch später (nach dem Frühstück) da ordentlich wegnehmen.Sei schließlich eine 7-Euro-Tür, die könne er (Schwabe) doch nochmal verwenden … 🤣🤣🤣.

Mit etwas Glück wird er mir diese Tür nicht vom „Würschtle-Geld“ abziehen … 🥳. (Und NEIN Jörg – „reparieren“ oder anders herum aufhängen … is nich).


Vom See die